Frühjahrsmüdigkeit

Die Frühjahrsmüdigkeit

IMG_8299

Woher kommt die Frühjahrsmüdigkeit?

Der Frühling liegt in der Luft, die Tage werden bereits länger – warum fühlen sich viele von uns trotzdem schlapp und lustlos? Oder sind einfach nur hundemüde?

Wenn der Frühling Einzug hält, die Tage langsam wieder länger werden und die Temperaturen steigen, kommt unser Körper zunächst nur langsam in Schwung, da sich unsere innere Uhr erst umstellen muss.

Diese Umstellung des Organismus zehrt an den Energiereserven und verursacht so die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit.

Die Symptome der Frühjahrsmüdigkeit sind vielschichtig. Am Häufigsten treten Müdigkeit, Wetterfühligkeit, Abgeschlagenheit, Schwindelgefühle und Kreislaufbeschwerden auf.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Körper und der Seele bei dieser Umstellung zu helfen. Raus in die Sonne ist eine einfache und doch sehr wirksame Methode um der Frühjahrsmüdigkeit den Kampf anzusagen. Auch eine gesunde, vitaminreiche Ernährung und Bewegung ist jetzt wichtig. Ziehen sie sich bunte Farben an, lassen sie die grauen Pullover im Schrank und kleiden sie sich farbenfroh, das macht nicht nur gute Laune sondern schaut auch gleich viel freundlicher aus.

Und dann gibt es da ja auch noch die Bachblüten. Sie können ebenfalls in der richtigen Zusammenstellung bei der Frühjahrsmüdigkeit unterstützend wirken. Da jeder Mensch und jedes Tier ganz einfach individuell ist und einen eigenen Organismus hat, können die Bachblüten speziell den Bedürfnissen des Einzelnen angepasst werden. So erhält jeder die für ihn passende Mischung, welche ich für sie gerne zusammen stelle. Fragen sie einfach bei mir nach. Ich freue mich auf Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*